Sigma Casa

Das vernetzte Heim dank Sigma Casa per App steuern

Sigma Casa stellt ein umfassendes Smart Home System vor mit dessen Hilfe sich das zu Hause bequem per Smartphone bedienen lässt.

Ähnlich wie vor kurzem Medion, stellt Sigma (∑) Casa nun auch ein Smart Home System vor, welches bereits eine Vielzahl von verschiedenen Geräten umfasst. Zentraler Mittelpunkt ist das Gateway über das alle Geräte miteinander vernetzt werden: ∑Central. Die Zentrale verbindet sich mit den Geräten per Bluetooth 4.0 BLE und kann laut Hersteller in einem Radius von 25 Metern mit der restlichen Peripherie kommunizieren. Ist das Einsatzgebiet eher offen gestaltet, also ohne störende Wände oder Decken, erhöht sich die Reichweite auf bis zu 100 Meter.

Mit der ∑Central können bis zu 16 Geräte verbunden werden. Sollen mehr Geräte zum Einsatz kommen, muss eine zweite Zentrale mit der Ersten verbunden werden. Unter dieser Voraussetzung ist es dann möglich, eine unbegrenzte Anzahl an Geräten miteinander zu koppeln.

Die ∑Central ist per WLAN mit der ∑Cloud verbunden und bietet so die Möglichkeit, auch von unterwegs per iOS- oder Android-App auf die eigenen vier Wände zuzugreifen.

  • ΣCasa (Sigma Casa) - SmartHome Screenshot
  • ΣCasa (Sigma Casa) - SmartHome Screenshot
  • ΣCasa (Sigma Casa) - SmartHome Screenshot

Doch das ist nicht alles, dank ∑Link ist es möglich Szenarien zu programmieren. Ähnlich wie mit dem IFTTT können Abhängigkeiten eingestellt und umgesetzt werden. So kann beispielsweise definiert werden, dass im Flur das Licht angeht, sobald die Wohnungstür geöffnet wird. Oder, dass sobald die an das ∑Plug angeschlossene Stehlampe im Wohnzimmer eingeschaltet wird, das Deckenlicht gedimmt wird.

Bisher umfasst die Gerätepalette neben der ∑Central und den untenstehend gezeigten Geräten noch einen smarten Schalter, welcher einfach auf der Wand angebracht werden kann. Im ersten Quartal 2017 soll ein Kameramodul das System erweitern.

Alles Geräte haben gemeinsam, dass über die verbaute Status LED jederzeit signalisiert wird, ob das Gerät mit der ∑Central verbunden ist, oder ob ein Problem vorliegt. Der Funktionsumfang der einzelnen Geräte beschränkt sich derweil auf die normalen smarten Funktionen. Besonders hervorzuheben ist noch der Rauchmelder, welcher nicht nur Rauch erkennt, sondern auch bei der Erfassung von Hitzequellen Alarm schlägt.

Zu guter Letzt sei noch erwähnt, dass das Smart Home Kit von Sigma Casa auch mit dem Amazon Echo verbunden werden kann und so per Sprachbefehl steuerbar ist.

Bilder im Beitrag: Sigma Casa

Kommentar verfassen