AVM FRITZ Dect 300

FRITZ!DECT 300 – Die Wohnung per FRITZ! Box heizen

Update [19.01.2017]

Ab sofort ist das FRITZ!DECT 300 bei Amazon erhältlich. Wie auf der IFA bereits angekündigt kostet das smarte Thermostat 59€.

+++ IFA News +++

AVM stellt dieses Jahr auf der IFA ein eigenes smartes Thermostat vor: Das FRITZ! DECT 300. „Eigenes“ Thermostat, weil es bereits das Thermostat Comet DECT der Marke Eurotronic speziell für die FRITZ! Box gibt. Die Unterschiede der zwei Thermostate sind schnell aufgezählt, denn im Prinzip scheint sich lediglich zu ändern, dass das Thermostat von FRITZ! direkt über die MyFRITZ!App angesteuert werden kann, während das Comet DECT lediglich in den Routereinstellungen programmiert werden kann. Optisch unterscheiden sich die Thermostate auch kaum (siehe Bild unten),  lediglich ein Symbol und das Markenbranding haben sich verändert.

dect
Links: Comet DECT von Eurotronic. Rechts: DECT 300 von AVM

Technik

Ein paar Dinge wurden im oberen Absatz ja bereits erwähnt, dass Thermostat DECT 300 soll helfen, Energie einzusparen und ist per MyFRITZ!App oder PC aber nun auch dem FRITZ!Fon steuerbar.

AVM FRITZ!DECT 300 und FRITZ!Powerline 1260E

Außerdem findet die Kommunikation zwischen Thermostaten und Router nicht wie bei vielen anderen Herstellern per Bluetooth oder WLAN statt, sondern per sicherer DECT ULE Verbindung.
Die Funktionen des DECT 300 sind auch etwas umfangreicher, als bloßes Steuern der Temperatur per App. AVM gibt an, dass es möglich sein wird, individuelle Zeitprogramme zu programmieren und Urlaubszeiten einzurichten. Außerdem soll das DECT 300 offene Fenster im Raum erkennen und über einen eingebauten Kalkschutz verfügen.

Preis

Einen Preis für das DECT 300 gibt AVM auf der IFA auch schon an: Mit 59€ liegt es knapp zehn Euro über dem aktuellen Comet DECT Preis.

Bilder im Beitrag: AVM

Kommentar verfassen